+43 5448 8208AnfragenBuchen

Menü

Tennis, Fischen und Motorrad

Lassen Sie die Seele baumenln und entspannen bei unterschiedlichsten Aktivitäten am Arlberg

Ob Sie Erholung und Spaß beim Fischen, Bergsport und Golf suchen oder einfach mit Ihren Liebsten Zeit verbringen wollen: Hier finden große und kleine Urlaubsgäste garantiert das Richtige. Motorrad-Fans werden von den attraktiven Routen und Radstrecken begeistert sein.

Tennisurlaub im Angesicht der Berge

Tennis Hotel Gridlon, Arlberg


Zeigen Sie sich treffsicher: Auf dem hauseigenen Sandplatz des Hotels Gridlon oder in den Tennishallen in der Nähe Ihres Urlaubsdomizils in Tirol.

Liefern Sie sich spannende Tennismatches im Angesicht der imposanten Tiroler Berge!

Wenn das Wetter im Sommer einmal nicht mitspielt oder Sie im Winterurlaub nicht auf Ihren Lieblingssport verzichten wollen, dann reservieren die Mitarbeiter im Hotel Gridlon gerne Ihren Tennisplatz in der Tennishalle im benachbarten St. Anton.

Ihr Gridlon Tennis-Plus

  • Tennissandplatz
  • Tennistrainer bzw. Tennispartner Vermittlung im Hotel
  • Organisation eines Tennisturnieres
  • Tennishalle in St. Anton

Petri Heil in Tirols Bergwelt

Hotel Gridlon, Sommerurlaub - Fischen


Zahlreiche Forellen und Saiblinge tummeln sich in den klaren Bergbächen der Tiroler Alpen. Petrijünger machen im Anblick der mächtigen Berggipfel mit Sicherheit einen guten Fang.

Kilometerlange natürliche und klare Bergbäche mit bester Wasserqualiät warten in unmittelbarer Nähe des Hotels Gridlon auf eifrige Fischer. Bach- und Regenbogenforellen sowie Saiblinge tummeln sich in der Rosanna, im Lech und im Ferwallsee. Die Fischerei hat in St. Anton am Arlberg und in Pettneu Tradition – auch in kulinarischer Hinsicht.

Das Fischereigebiet Pettneu-Schnann

Saison Mai bis Ende September
Kartenausgabe Restaurant Kirchplatzl, Tel.: 0043/5448/8202, Tourismusverband St. Anton am Arlberg, Informationsbüro Pettneu, Tel.: 0043/5448/8221
Aufsichtsfischer in Pettneu Karl-Heinz Lampacher, Tel.: 0043/0699/11706386
Preise für Fischerkarten Ganztageskarte für Gäste der Ferienregion St. Anton am Arlberg Euro 28,00 Halbtageskarte Euro 19,00

Das Fisch-Revier St. Anton am Arlberg

Saison Anfang Juni bis Ende September. Anfang Juni ist ein Teilabschnitt befischbar, ab Mitte Juni das gesamte Revier.
Reviergröße mehr als 20 Kilometer Flusslänge und zwei Gebirgsseen, Fischerkarten sind nur für Gäste erhältlich, die in der Ferienregion St. Anton am Arlberg eine Unterkunft gebucht haben.
Kartenausgabe Raiffeisenkasse St. Anton, Martin Jennewein, Tel.: 0043/699/10002001. Maximal zwei Karten pro Tag.
Preise für Fischerkarten Euro 65,00 pro Tageskarte, Gastkartenbeitrag Euro 25,00 einmalig pro Jahr
Entnahme Insgesamt dürfen nicht mehr als fünf Fische pro Tag entnommen werden.
Weitere Informationen erhalten Sie beim Obmann Sepp Zündel, Tel.: 0043/650/3474100 oder bei Martin Jennewein, Tel.: 0043/699/10002001.

Biker auf Höhenflug

Hotel Gridlon, Motorradurlaub

Sich frei fühlen, allen Verpflichtungen entflohen: Auf dem Motorrad entdecken Sie Alpenstraßen, Pässe und verborgene Winkel in Ihrem Urlaub in Tirol. Das Hotel Gridlon ist für Motorrad-Fans ein idealer Ausgangspunkt für zahlreiche Touren bis hinauf in hochalpine Lagen. Täler, Dörfer und Bergpässe entdecken, den Blick über imposante Gipfel und dichte Wälder streifen lassen, Pause machen, wenn man gerade Lust dazu hat. Das ist Freiheit auf zwei Rädern.
Von Pettneu aus erreichen Sie rasch die attraktivenTraumstraßen der österreichischen Alpen: die Kaunertaler Gletscherstraße, die Silvretta Hochalpenstraße, das Timmelsjoch und das Hahnenjoch. Beliebte Motorrad-Routen in die Nachbarländer Deutschland, Italien, die Schweiz und Liechtenstein sind ebenfalls innerhalb kurzer Zeit erreich- und erfahrbar.

Die beliebtesten Motorradtouren

über die Silvretta ins Montafon Von Pettneu am Arlberg aus entweder über die S16 (Schnellstraße) oder die alte Bundesstraße Richtung Landeck. Bei Pians die S16 verlassen und vor der JET Tankstelle rechts auf die B188 Richtung Paznauntal einbiegen.Auf der B188 geht es dann über See, Kappl, Ischgl und Galtür bis zur Mautstelle der Silvretta Hochalpenstraße (Mautpreise Stand November 2008: Motorrad € 10,50, Auto € 11,50). Über die Silvretta Hochalpenstraße weiter ins Montafon und dort auf der B188 in Richtung Bludenz. In Bludenz dann entweder über die S16 oder die alte Bundesstraße Richtung Arlbergpass zurück zum Hotel Gridlon.

Streckenlänge: ca. 155 km
durch den Bregenzerwald Vom Hotel Gridlon aus über den Arlberg- und den Flexenpass nach Zürs - Lech - Warth. In Warth links auf die B200 abbiegen. Sie folgen dann der B200 bis Au (ca. 25 km). In Au links auf die B193 Richtung Faschinajoch. Vom Faschinajoch über Bludenz (S16) zurück nach Pettneu am Arlberg

Streckenlänge: ca. 130 km
kleine Tour nach Italien Von Pettneu über die S16 Richtung Landeck. In Landeck rechts auf die B315 in Richtung St. Moritz (CH). In Prutz angekommen, ergibt sich die erste Möglichkeit, von der geplanten Route abzuweichen, denn links gehts zur Kaunertertaler Gletscherstraße (mautpflichtig). Bleibt man auf der Route, so gibt es gleich hinter Pfunds die nächste Möglichkeit den eingeschlagenen Weg zu verlassen.Denn es geht rechts Richtung Samnaun (Zollausschlussgebiet). Bleibt man auf der B315, geht es weiter Richtung Nauders und weiter über den Reschenpass nach Südtirol. Die nächsten Kilometer über die S40 und S38 in Richtung Meran sind zwar nicht so reizvoll, bieten aber die kürzeste Möglichkeit, zum nächsten Ziel zu gelangen.Bei Compaccio links abbiegen ins Schnalstal: Diese Kurven sollten Sie sich nicht entgehen lassen. Wieder zurück aus dem Schnalstal auf der B38, sollte man dann einen prüfenden Blick auf die Uhr machen. Weiter nach Meran und über das Timmelsjoch zurück nach Österreich. Ansonsten auf dem selben Weg zurück nach Pettneu.In Meran sollten Sie auf jeden Fall die Uferpromenade besuchen und sich unter vielen Gleichgesinnten ein kühles Gelato schmecken lassen. In Meran dann auf die S44 und über Rifiano, Saltusio, San Martino in Passiria, San Leonardo in Passiria, Moso und Belprato zum Timmelsjoch. Auf österreichischer Seite verlassen Sie dann auf der B186 über Hochgurgl, Obergurgl, Sölden das Ötztal, um dann auf der A12, der Inntalautobahn, über Imst und Landeck nach Pettneu zurückzukehren.

Streckenlänge mit Abstecher: ca. 410 km
durchs Lechtal Von Pettneu aus über den Arlberg- und Flexenpass Richtung Zürs - Lech - Warth. In Warth nach rechts auf die B198 Richtung Steeg abbiegen. Zwischen Häselgehr und Elmen geht es dann rechts auf das Hahntennjoch. Auf der Straße zum Hahntennjoch den Wegweisern nach Imst folgen. Von Imst aus über Landeck zurück nach Pettneu am Arlberg.

Streckenlänge: ca. 140 km

Ihre Anreise

Ihre Abreise

Best Preis Garantie Buchen Sie die günstigsten Preise und Angebote direkt auf unserer Website!